Traumhafte Mähne für Monika Eckert

Bitte auf das Bild klicken um das Album anzusehen.

IMG_1800_pp

Endlich langes, dichtes Haar!

Wow, was für ein Frau: Monika Eckert die bekannte Münchener Nachrichtensprecherin präsentiert sich von ihrer weiblichsten Seite. Monika Eckert ist das Gesicht der Newssendung „münchen heute“ bei münchen tv. Sie moderiert die Sendung täglich um 18 Uhr live aus dem Studio, betreut die News redaktionell und präsentiert am Samstag und Sonntag den Wochenrückblick. Dazu arbeitet Monika Eckert als Sprecherin und Moderatorin verschiedenster Veranstaltungen.

Als Nachrichtensprecherin präsentiert sich Monika Eckert täglich charmant aber seriös und dezent. Auf ausgefallene Stylings muss sie vor der Fernsehkamera verzichten, dennoch wollte sich die hübsche Regensburgerin einmal von einer anderen, verführerischeren Seite zeigen. Die Fotos zeigen sie in wechselnden Rollen mal als Femme fatale und mal als Gipsy Queen. Diese sehr femininen Ausstrahlung unterstreicht auch ihr Haar, das für die Fotos mit zusätzlichen Strähnchen verlängert und verdichtet wurde.

IMG_2462_pp
IMG_2298_pp

Um diese Verwandlung kümmerte sich Cati Hucke, Friseurmeisterin in der Private Hairlounge von Modefriseur Pohl in München und Art Director der Firma „Hairdreams“. Sie ist Spezialistin für Haarverlängerung und Haarverdichtung und hat bei Monika Eckert für diese Fotos mit den sogenannten Quikkis gearbeitet. Diese Haarsträhnchen werden fix ins Haar geklebt und können mehrfach wieder verwendet werden.

Credits:
Art direction, Styling und Make-up Artist : Gregor Walz
Hairstyling: Cati Hucke, Modefriseur Pohl, private hair lounge München, https://www.modefriseurpohl.de
Mode: Laurel
Fotos :pm Studios

IMG_2282_pp
IMG_2277_pp
IMG_2222
Fragen an Cati Hucke, Friseurmeisterin im Salon private hair lounge/ Moderfriseur Pohl in München und Art Director bei Hairdreams Handels Gmbh

Wie lange können die Strähnen im Haar bleiben?
Cati Hucke: Quikkes können vier bis sechs Monate getragen werden, wobei man sie in dieser Zeit zweimal wieder hochstellen lassen kann. Die Quickes sind am eigenen Haar befestigt und wachsen sozusagen mit. Wenn die Quickes ein bis zwei Zentimeter von der Kopfhaut weggewachsen sind, (nach ca. 6-8 Wochen) kann man sie im Salon innerhalb kurzer Zeit direkt wieder einarbeiten lassen.

Schadet die Haarverdichtung dem eigenen Haar?
Cati Hucke: Alles was wir anbieten im Bereich Haarverlängerung und Verdichtung ist absolut schonend für das Eigenhaar. Nicht jedes System ist für jedermann geeignet und deshalb ist es besonders wichtig, vorher zu einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch zu kommen. Dort werden die Wünsche und Haarträume jedes Kunden individuell besprochen und wir können uns ein ganz genaues Bild von der Eigenhaar-Situation machen. Wir bieten nichts von der Stange sondern immer eine Maßanfertigung, bei der alle Wünsche wie Haarfarbe, -Stärke, -dichte etc. berücksichtigt werden.

IMG_2214 Kopie
Haben Sie selbst zusätzliche Haare eingearbeitet und warum?

Cati Hucke: Ich selbst trage auch Haarverlängerung, da ich ein Fan bin und meine eigenen Haare niemals so lang bekäme. Mein Haar ist eher fein und wird ab Schulterlänge fransig und dünn. Überschulterlanges Haar sieht aber nur gut aus, wenn es in den Spitzen voll und kräftig ist. Meine eigenen Haare sind außerdem sehr lasch und ich müsste sie für eine voluminöse Frisur jeden Tag waschen. Mit Hairdreams-Haaren habe ich eine tolle Haltbarkeit, denn die Echthaar -Qualität ist griffig, hat Sprungkraft und Elastizität und eine leichte natürliche Bewegung sorgt für unkomplizierte Stylings.

IMG_2155_pp
IMG_2191_pp
IMG_2145
IMG_2023_pp 3